Engagement

Für Umwelt & Umfeld

Engagement für Umwelt und Umfeld

Projekte

Nicht nur - aber insbesondere- für unser Ziel 2030 klimaneutral durch eigene Projekte setzen wir eine Vielzahl von Projekten und Maßnahmen um und arbeiten gemeinsam mit Partnern an Forschungsprojekten.

 

Recycelte Photovoltaikmodule
Aufbereitung und Verkauf gebrauchter Photovoltaikmodule
Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Gruppenfirmen HME und Heinz Husen
Weitere im Aufbau
Jährliche CO2-Einsparung: 72 Tonnen
Biomasse zu Energie
Produktion von Wärmeenergie in stationären Anlagen durch weitgehend ungenutzte Biomasse
Produktion von Wärmeenergie in stationären Anlagen durch weitgehend ungenutzte Biomasse, wie Grün- und Grasschnitt von Sekundärflächen (Parks, Flughäfen, Straßen und Brachflächen)

In der Pilotphase wird bereits CO2-neutrale Wärme bereitgestellt

Der "holzige" Anteil wird regional an das Holzheizkraftwerk in Hamburg-Lohbrügge geliefert.
Strom aus Bioabfall
In der unternehmenseigenen Biogasanlage bei der AWT
Bei der AWT in Trittau wird aus verwertbaren Bioabfällen Strom hergestellt: also grüner Strom aus der grünen Tonne

Mit diesem Strom wird die AWT und ein Nachbargebäude beheizt.

Betrieb einer eigenen komplett grünen Stromtankstelle für Elektrofahrzeuge.
Mobile Wärme
C02-freie Wärme durch Abwärme aus industriellen Prozessen
Abwärme aus industriellen Prozessen wird im Rahmen des EU-Forschungsprojektes MOBILE WÄRME mittels eines Speichersystems aufgenommen.

Über die flächendeckende Buhck Entsorgungslogistik Transport der Wäremengergie zu Wärmeabnehmern aus Gewerbe, Industrie sowie öffentlichen Liegenschaften.

Das Ergebnis ist C02-freie Wärme.
E-Mobilität + Stromtankstellen
Zwei Elektro-LKW sowie mehr als 40 weitere Elektro- und Hybrid Fahrzeuge
Ein gruppenweites Ladenetzwerk für Mitarbeiter und Besucher wird kontinuierlich erweitert
Mission Klimaschutz - Buhck Hamburg
2030 EMISSIONSFREI DURCH EIGENE PROJEKTE
Mission Klimaschutz
Der Rahmen für die einzelnen Projekte ist unsere Mission Klimaschutz. Seit 2019 sind wir klimaneutral. Seit 2021 Umweltpartner der Hansestadt Hamburg.
Doch es geht weiter ...

Wir forschen für eine bessere Umwelt

Forschung

Seit einigen Jahren pflegt die Buhck Gruppe intensiven Kontakt zu Universitäten, Hochschulen  und Forschungseinrichtungen in der Region, in der man auch wirtschaftlich tätig ist. So möchte die Firmengruppe zum einen den regen Austausch neuester Entwicklungen und innovativer Konzepte im Sinne ihrer Kunden und Geschäftspartner sicherstellen und zum anderen eigene Entwicklungen im Recycling vorantreiben.

Im Jahr 2012 wurde die Buhck Gruppe Forschungspartner eines Verbundforschungsprojekts, welches vom PTJ BMFT gefördert wird. In dem Modellquartier „Jenfelder Au“ ensteht ein Stadtteil mit Zukunft und so wurden dort neueste Konzepte der dezentralen Abwasserbehandlung und Energieversorgung in einer Praxistestphase erprobt.
Beispielsweise wurde das häusliche Abwasser über ein Vakuumsystem erfasst und in einem zweistufigen Verfahren behandelt. Ein wichtiger Baustein war dabei eine anaerobe Abwasserbehandlungsanlage, für die die Buhck Gruppe in enger Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Harburg geeignete Substrate (z.B. aufbereitete Grünabfälle und Rasenschnitt) ausfindig machte, welche zu einem reibungslosen Betrieb dieser Anlage erforderlich waren. Zudem wurden innovative Sammelsysteme und Lagerungsmöglichkeiten für die Grünabfälle entwickelt und erprobt. Schließlich soll immer genug Material zum Betrieb der Anlage vorhanden sein, jedoch keine Belästigung der Anwohner erfolgen.
Nähere Informationen zu diesem Forschungsprojekt erhalten Sie unter hamburg.de/projekt-jenfelder-au

Ein weiteres Forschungsprojekt der Buhck Gruppe ist das Projekt "Mobile Wärme", das durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung gefördert wird und die Einführung eines mobilen Wärmespeichers zum Ziel hat, mit dem Abwärme im Hochtempertaurbereich aus Biogas BHKWS oder instriellen Prozessen aufgenommen und einem Nutzen zugeführt werden soll.