DetailansichtDetailansichtDetailansicht
  • Onlinebestellung

    Ich benötige:
  • Verstärkte Nachfrage nach Lebensmittelausgabe

    03.02.2021 - Pressemeldung,

    Buhck Gruppe unterstützt Tafel Bergedorf mit Spende

     

    Corona stellt noch immer viele Menschen vor besondere Herausforderungen. Das spüren auch die Ehrenamtlichen bei der Tafel Bergedorf. Seit der Pandemie hat die Nachfrage stark zugenommen – viele Menschen sind in Kurzarbeit oder haben ihren Arbeitsplatz oder ihre Einkünfte aus selbständigen Tätigkeiten verloren und sind auf externe Unterstützung angewiesen. Die Buhck Gruppe unterstützt die Tafel deshalb mit einer Spende von 2.500 Euro.

    Wentorf, 03.02.2021 – „Die Spende der Buhck Gruppe kommt zum richtigen Zeitpunkt und darüber sind wir froh und dankbar“, sagte der Vorsitzende der Tafel Bergedorf, Peter Kuczora. „Der erneute Lockdown fordert uns enorm und geht bei unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bis an die Belastungsgrenze. Gerade in dieser schweren Zeit wollen wir aber wie gewohnt an der Seite unserer bedürftigen Kunden stehen. Wir finanzieren uns ausschließlich über Spenden, da wir keinerlei staatliche Zuwendungen erhalten“, erläutert Peter Kuczora. „Corona-bedingt sind zusätzliche erhebliche Kosten entstanden. Unvorhergesehene Ausgaben, für zertifizierte Gesichtsmasken, Desinfektionsmittel und Handschuhe, neben den regulären laufenden Betriebskosten, belasten unsere Tafel Bergedorf finanziell. Dabei hilft uns die erneute Spende der Buhck Gruppe sehr.“

    Um in der Region, in der sie wirtschaftlich tätig ist, etwas zurückzugeben, unterstützt die Buhck Gruppe jedes Jahr soziale Organisationen aus der Umgebung mit einer Spende zum Jahresanfang. Dieses Mal freuten sich der Verein „Anker e.V.“ aus dem Raum Geesthacht und die Tafel Bergedorf jeweils über die Förderung in Höhe von 2.500 Euro. „Gerade jetzt in Corona-Zeiten ist es uns natürlich besonders wichtig, Betroffene zu unterstützen. Die ehrenamtliche Arbeit der Tafel ist eine sehr wichtige Stütze für viele Menschen in Bergedorf“, erklärt Thomas Buhck, Geschäftsführender Gesellschafter der Buhck Gruppe. “Seit Corona hat der Bedarf sogar noch zugenommen. Viele Menschen sind unverschuldet in die Lage geraten, auf die Lebensmittelausgabe angewiesen zu sein, weil das Geld nicht mehr für die Einkäufe reicht. Wir freuen uns, wenn wir einen Beitrag dazu leisten können, dass die Tafel ihre wertvolle Arbeit auch während der Pandemie fortsetzen und den gestiegenen Bedarf auffangen kann.“

    Zurück