DetailansichtDetailansichtDetailansicht
  • Onlinebestellung

    Ich benötige:
  • Canal-Control Rohrsanierung baut neuen Firmensitz

    16.05.2022 - Canal-Control Rohrsanierung GmbH,

    Der Rohrsanierungsexperte schafft Platz für bis zu 160 Mitarbeitende in Barsbüttel

     

    Die in Barsbüttel ansässige Canal-Control Rohrsanierung GmbH, ein zertifizierter Fachbetrieb für Rohr- und Kanalsanierung, baut den Firmensitz aus. Am vergangenen Freitag, den 13. Mai wurde der Grundstein gelegt. Neben den Bauherren der Gewerbegrundstück Stemwarder Landstraße GbR Andrea Ahlschwede, Dr. Henner Buhck und Thomas Buhck, waren auch zahlreiche Vertreter des Architekturbüros und der beteiligten Gewerke vertreten. Besonders erfreute die Anwesenheit des Barsbütteler Bürgermeisters Thomas Schreitmüller, der es sich nicht nehmen ließ, dem Bauprojekt seine guten Wünsche zu übermitteln. Mein herzliches Dankeschön gilt allen Beteiligten“, dankte Bauherrin Andrea Ahschwede in die Runde und betonierte anschließend gemeinsam mit Herrn Dr. Buhck eine Zeitkapsel als Symbol für all die guten Bauwünsche ins Mauerwerk.


    Auf dem 7.500m² großen Areal an der Stemwarder Landstraße 19 entsteht ein ca. 2.345 m² großes Bürogebäude mit drei Geschossen und einer ca. 1.609 m² großen angrenzenden Lager- und Werkstatthalle. So entstehen rund 75 Büro- und bis zu 85 gewerbliche Arbeitsplätze. Es wird ein modernes Gebäude mit viel Glas und Stahl, dass zudem die Corporate Identity der Firma wiederspiegeln wird. Die Gestaltung der Frontansicht mit runden Elementen soll an Rohre erinnern und auch die Firmenfarbe Rot wird integriert werden. 


    Die Grundsteinlegung des neuen Firmengebäudes ist klares Zeichen der Investition in die Zukunft der familiengeführten Unternehmensgruppe. Paulina Ahlschwede, Prokuristin und Vertreterin der kommenden Generation in der Unternehmensführung: „Als Umweltschutzservice- Unternehmen leisten wir durch unsere tägliche Arbeit einen Beitrag zum Klimaschutz, indem wir das erdverlegte Rohr- und Kanalsystem intakt halten. Zudem kompensieren wir alle Emissionen, sodass wir 100 % klimaneutral für unsere Kunden arbeiten. Mit dem Neubau setzten wir neue Maßstäbe durch den Einsatz innovativer technischer Lösungen aus der Gruppe!“ 

    So wird das Gebäude zum Beispiel mit Fotovoltaikelementen ausgestattet, die aus dem „2ndLifeSolar“ Programm der Buhck Gruppe stammen und damit einen ressourcenschonenden zweiten Lebenszyklus erleben. In der Wärmeversorgung wird das System der „mobilen Wärme“ integriert. Ein weiteres Projekt der Buhck Gruppe, bei dem Abwärme einer Biogasanlage in transportablen Speichern für die Wärmeversorgung nutzbar gemacht wird.


    Die Unternehmensgruppe ist bereits heute klimaneutral (durch Kompensationsprojekte) und hat bis 2030 das Ziel, dies durch eigene Projekte zu erreichen. Dafür wurde die Mission Klimaschutz ins Leben gerufen Alle Infos unter www.mission-klimaschutz.de

    Zurück